Unwettereinsätze im Ortsgebiet nach Starkregen

Durch ein über Kürnach ziehendes Unwetter mit Starkregen wurde zunächst die Feuerwehr Kürnach zu „Keller unter Wasser“ alarmiert.

Bei eintreffen der Kräfte am Feuerwehrhaus, die nur unter erschwerten Bedingungen zu diesem gelangten aufgrund von überschwemmten Straßen im gesamten Ortsgebiet wurde von der Integrierten Leitstelle Würzburg mitgeteilt das es mittlerweile eine Vielzahl von Einsatzstellen in Kürnach gab.

Auf Grund dieser Meldung wurde der Florian Kürnach 11/1 (als Einsatzleitung) zur Koordinierung der Einsatzstellen im Gerätehaus belassen.

Da die Einsatzstellen weiter angestiegen sind, wurden die Feuerwehren aus Estenfeld, Prosselsheim, Unterpleichfeld und Rottendorf sowie die UG OEL Würzburg Land zur Unterstützung nach Kürnach alarmiert. Diese wurden von der dort gebildeten Einsatzleitung zu den verschiedenen Einsatzstellen entsandt.

Der Bürgermeister der Gemeinde Kürnach machte sich vor Ort ein Bild der Lage und stimmte sich mit der Einsatzleitung ab.

Die Einsätze erstreckten sich von Vollgelaufenen Kellern, überschwemmten Fahrbahnen und Garagen bis hin zu einem unter Wasser stehenden PKW. In summe waren in Kürnach durch die Eingesetzten Feuerwehren 38 Einsatzstellen abzuarbeiten!

Unser Herzlicher Dank ergeht an die uns hierbei unterstützenden Feuerwehren aus Estenfeld, Prosselsheim, Unterpleichfeld, Rottendorf sowie an die Landkreisführung und die Integrierten Leitstelle Würzburg für die gute Zusammenarbeit!

Glücklicherweise wurden keine Personen verletzt und es blieb „nur“ bei Materiellen schäden.


Einsatzart Technische Hilfeleistung
Alarmierung FME,Sirene
Einsatzstart 28. Juli 2019 16:38
Fahrzeuge Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug
Mehrzweckfahrzeug / First-Responder-Fahrzeug
Löschgruppenfahrzeug
Kommandowagen
Kleinalarmfahrzeug
Alarmierte Einheiten FF Kürnach
FF Estenfeld
FF Prosselsheim
FF Unterpleichfeld
FF Rottendorf
UG OEL (Kater Würzburg Land 12/1)
Landkreisführung (KBR, KBI, KBM)