Fahrzeuge

Unsere Fahrzeuge werden regelmäßig und mit größter Sorgfalt gewartet. Um den unterschiedlichen Einsatzarten gewachsen zu sein, verfügen wir über eine Vielfalt von Gerätschaften.

Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF 20)

Florian Kürnach 40/1
  • Hersteller: MAN
  • TYP: TGM 15.290
  • Aufbau: Ziegler
  • Erstzulassung: 2015
  • Max. Personen: 9 Personen
  • Tankinhalt:
  • Atemschutz:
     
  • Pumpe:

     
  • THL:

     
  • Licht:

     
  • Erste Hilfe:

     
  • Sonstiges:
     

Mehr anzeigen...

Mehrzweckfahrzeug / First-Responder-Fahrzeug (MZF)

Florian Kürnach 11/1
  • Hersteller: Mercedes Benz
  • TYP: Sprinter 313 CDI
  • Aufbau:
  • Erstzulassung: 2002
  • Max. Personen: 9 Personen
  • Ausrüstung:

    Der Mercedes-Sprinter wurde 2002 beschafft.

    Er dient einerseits dem Mannschaftstransport zu den Einsätzen und als Versorgungsfahrzeug
    während den Einsätzen.
    Seine Hauptaufgabe ist jedoch der HvO/First Responder - Einsatz. Aus diesem Grund wurden
    die Schaufeltrage, Tragetücker, Decken, ein Kanister Ölbindemittel  und ein Werkzeugkoffer,
    sowie Verkehrsleitmaterial auf diesem Fahrzeug verlastet.

    Funkrufname dieses Fahrzeuges ist Florian Kürnach 11/1.

    Weiter besitzt dieses Auto ein relaisfähiges Funkgerät, einen Tisch mit zweitem Funkhörer
    im Mannschaftsraum, sodass hier eine Einsatzleitung bzw. -koordination möglich ist.

    Weitere Infos bei: BOS-Fahrzeuge.info


Mehr anzeigen...

Löschgruppenfahrzeug (LF 10)

Florian Kürnach 43/1
  • Hersteller: MAN
  • TYP: LE 8.150
  • Aufbau: Ziegler
  • Erstzulassung: 2005
  • Max. Personen: 9 Personen
  • Pumpe: 
  • Tankinhalt:
     
  • Löschtechnik:

     
  • Licht:
     
  • Sonstiges:

    Im Jahr 2005 wurde dieses Fahrzeug als Ersatz fü den Opel Blitz (Bj 1973) beschafft.

    Nach vielen Sitzungen im Planungsausschuss wurde ein Fahrgestell der Firma MAN mit
    einem ALPAS-Aufbau der Firma Ziegler beschafft. Es handelt sich hier um ein Strassen-
    fahrgestell, welches von 8,5 t auf 7,49 t abgelastet wurde. Um dem Rechnung zu tragen
    entschieden sich die Wehrmänner dafür, den Löschwassertank vorerst auf 600 l zu be-
    grenzen und erst nach Klärung der Führerscheinfrage auf 1000 l zu öffnen und das
    Fahrzeug wieder auf 8,5 t aufzulasten.

    Es handelt sich hier um ein Löschgruppenfahrzeug mit Gruppenbesatzung mit dem Funk-
    rufnamen Florian Kürnach 47/1.
    Zur Beladung gehören als Besonderheiten ein manueller Lichtmast und eine Dynawattanlage,
    welches zur Stromerzeugung dient, jedoch die Gewichtsbilanz verbessert.

     

    Weitere Infos bei: BOS-Fahrzeuge.info

     

Mehr anzeigen...

Kommandowagen (KDOW)

Florian Kürnach 10/1
  • Hersteller: Ford
  • TYP: Mondeo
  • Aufbau: eigen
  • Erstzulassung:
  • Max. Personen: 5 Personen
  • Ausrüstung:

     


Mehr anzeigen...

Kleinalarmfahrzeug (KLAF)

Florian Kürnach 65/1
  • Hersteller: Mercedes Benz
  • TYP: Sprinter 308 CDI
  • Aufbau: eigen
  • Erstzulassung: Umbau 2007
  • Max. Personen: 3 Personen
  • Ausrüstung:
  • Der Mercedes-Sprinter

Arbeit für Monate

Im Herbst 2006 planten nach langen Diskussionen die Aktiven, ein Ersatzfahrzeug für den VW LT 28 zu erwerben und in Eigenleistung umzubauen. Am 28.11.2006 wurde ein gebrauchtes Postauto aus der Vereinskasse erworben. Im Januar 2007 begannen in der Fahrzeughalle die Umbauarbeiten.

Alfred Heinrich begann, das Fahrzeug zu zerlegen, die Kleinteile abzuschleifen, zu spritzen, das Auto wieder zusammen zu bauen und komplett mit freundlicher Unterstützung der Firma Hagenauer komplett rot zu lackieren. Herbert Heinrich übernahm die Elektronik und Verkabelung des Autos.

Ulrich Burkard war für den Innenausbau zuständig. Die Arbeitszeiten der drei "Ingenieure" betrug bei Alfred Heinrich ca. 100 Stunden, bei Herbert Heinrich ca. 60 Stunden und bei Ullrich Burkard ca. 50 Stunden. Dazu wurden ungefähr 40 Stunden von verschiedenen Helfern erbracht. Der Umbau wurde somit in ca. 250 ehrenamtlichen Arbeitsstunden in der Freizeit der Aktiven geleistet.

Das fertige Fahrzeug wurdeam 13. Mai 2007 von Pfarrer Joachim Bayer und Pfarrer Frank Hofmann-Kasang gesegnet und von der Kürnacher Wehr der Gemeinde übergeben. Damit werden der Gemeinde neben der ehrenamtlichen Arbeitszeit auch rund 20.000 Euro an Ausgaben für Erwerb und Lackierung geschenkt.

Weitere Infos bei: BOS-Fahrzeuge.info


Mehr anzeigen...