Brand Rauchentwicklung im Gebäude (Person in Gefahr)

Zu einer Rauchentwicklung im Gebäude mit vermutlich Menschen und Tieren in Gefahr wurden die Feuerwehren aus Kürnach, Estenfeld und Mühlhausen sowie der Rettungsdienst nach Kürnach alarmiert.

Vor Ort stellte sich heraus, dass angebranntes Essen auf Herd zu einer starken Verrauchung des Wohnhauses geführt hatte.

Glücklicherweise stellte sich bei der ersten Erkundung durch den Einsatzleiter der Feuerwehr Kürnach heraus, dass nicht wie zunächst vermutet mehrere Personen darin befanden, jedoch aber noch mehrere Tiere.

Durch den Atemschutztrupp der Feuerwehr Kürnach wurde das Wohnhaus erkundet und der Topf mit dem angebrannten Essen ins Freie verbracht und die Küche mittels Wärmebildkamera auf evtl. Glutnester abgesucht.

Des Weiteren wurde das Wohnhaus mit Unterstützung eines weiteren Atemschutztrupp der Feuerwehr Estenfeld nach den noch vermissten Tieren abgesucht. Alle Tiere konnten durch die beiden eingesetzten Trupps gerettet und an die Eigentümer übergeben werden. Es wurden ein Hund sowie zwei Hasen und zwei Meerschweinchen gerettet.

Im Anschluss wurde das komplette Wohnhaus noch mittels Lüfter belüftet und rauchfrei gemacht.

Wir bedanken uns bei allen eingesetzten Kräften für die gute Zusammenarbeit!


Einsatzart Brand
Alarmierung FME, Sirene
Einsatzstart 3. Juni 2019 13:42
Fahrzeuge Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug
Mehrzweckfahrzeug / First-Responder-Fahrzeug
Löschgruppenfahrzeug
Kommandowagen
Alarmierte Einheiten FF Kürnach
FF Estenfeld
FF Mühausen
BF Würzburg (Drehleiter)
Landkreisführung (KBR, KBI, KBM)
Rettungsdienst
Notarzt
Einsatzleiter Rettungsdienst
Polizei