Seitenaufrufe

Heute273
Gesamt277346

Jugendfeuerwehr nimmt erfolgreich am Wissenstest teil

Am 20.10. war es wieder soweit: der jährliche Wissenstest der Jugendfeuerwehren fand statt. Das diesjährige Thema war die Fahrzeugkunde und die Jugendfeuerwehr Kürnach setzte sich wochenlang intensiv mit dem Thema auseinander. Neben der Fahrzeugbeladung wurden auch verschiedene Fahrzeugtypen abgefragt und die Jugendlichen arbeiteten eifrig mit. Am Tag der Prüfung traf man sich schon morgens im Feuerwehrhaus und fuhr gemeinsam nach Güntersleben, wo bereits Hochbetrieb herrschte. Die Kürnacher Jugend konnte sofort mit der Praxis anfangen. Erkennen von Fahrzeugen und Fahrzeugbeladung, sowie die Übung mit der Kübelspritze wurden mit Bravour gemeistert. Auch die theoretische Prüfung stellte kein Problem dar. Am Ende hatten alle Jugendlichen bestanden und konnten stolz ihr Abzeichen entgegen nehmen. Als Belohnung feierte man hinterher bei McDonalds.

Herzlichen Glückwunsch an alle erfolgreichen Teilnehmer am Jugendwissenstest, den ´alten Hasen` und den vielen neuen Jugendlichen, die das erste Mal an der Prüfung teilnahmen. Ein besonderer Dank geht an Johannes Schwab, der zum vierten Mal teilnahm und als erster Kürnacher die Stufe ´Urkunde` ablegte.

 

 

Das neue Gesicht der bayerischen Jugendfeuerwehr

Preisverleihung in Rückersdorf

Vergangenen Juli schrieb die Jugendfeuerwehr Bayern im Landesfeuerwehrverband Bayern e.V. einen Fotowettbewerb
aus: „Deine Jugendfeuerwehr als das neue Gesicht der Jugendfeuerwehr Bayern“.

Auch die Jugendfeuerwehr Kürnach hatte sich, wie zahlreiche andere Teilnehmer, an diesem Wettbewerb beteiligt. Wie
berichtet, wurden drei Fotos zu den Themen ´Ausbildung`, ´Freizeit` und ´Team` eingeschickt. Als am Ende alle Einsendungen
ausgewertet waren, stand die Jugendfeuerwehr Kürnach als Sieger in der Unterkategorie ´Freizeit` fest.

Am Samstag dem 26.11.2011 fand in Rückersdorf bei Nürnberg, die Preisverleihung für die Sieger aus dem nordbayerischen Raum
statt. Die Feuerwehren Kupferberg, Bad Rodach und Kürnach hatten Delegationen entsandt.

Landesjugendfeuerwart Gerhard Barth überreichte die Trophäen und weitere Preise. Für die Jugendfeuerwehr Kürnach nahmen
Jugendvertreter Benedikt Heinrich, Kommandant Ullrich Burkhard und die Jugendwarte die Preise entgegen. Im Anschluss lud der
Landesjugendwart zu einer Führung durch das Jugendbüro und anschließend zum gemeinsamen Mittagessen ein. Nach einigen
fröhlichen Stunden trat man stolz die Heimreise an.

Herzlichen Glückwunsch allen Siegern!

Platzierungen:

1. Platz: JF Kupferberg (Lkr. Kulmbach)

2. Platz: JF Ottobeuren (Lkr. Unterallgäu)

3. Platz: JF Weilheim (Lkr. Weilheim-Schongau)

4. Platz: JG Flintsbach (Lkr. Rosenheim)

1. Platz Unterkategorie "Ausbildung" : JF Bad Rodach (Lkr. Coburg)

1. Platz Unterkategorie "Team": JF Kupferberg (Lkr. Kulmbach)

1. Platz Unterkategorie "Freizeit": JF Kürnach (Lkr. Würzburg)

Links: (http://www.jf-bayern.de/cms2/index.php?option=com_content&task=view&id=557&Itemid=2)

 

Kürnach nimmt erfolgreich am Wissenstest 2011 teil

Am 29.10.2011 hieß es schon früh morgens: Alles fertig machen zum Wissenstest. Obwohl Wochenende war, erschienen 14 Jugendliche gut gelaunt und pünktlich am Feuerwehrhaus. Von dort aus fuhr man gemeinsam nach Güntersleben, wo in der Ignatius-Gropp-Volksschule die Prüfungen schon in vollem Gange waren.

Die Jugendfeuerwehr Kürnach hatte sich in den vergangenen Wochen fleißig auf den Test vorbereitet. Dieses Jahr zählten Unfallverhütung, persönliche Schutzausrüstung und Dienstkleidung, sowie die Kennzeichnung von Funktionsträgern zu den Prüfungsthemen.

Nach dem theoretischen Teil des Wissenstestes, ging es nach draußen. Dort mussten verschiedene praktische Aufgaben gelöst werden, beispielsweise des korrekte Absitzen von einem Feuerwehrfahrzeug. Dies wurde von den Feuerwehranwärtern mit Leichtigkeit gemeistert.

Am Schluss bestanden alle Mitglieder den Test mit Bravour und erhielten von Kreisbrandinspektor (KBI) Bruno Kiesel und Kreisjugendwart Andreas Weidner ihre Abzeichen. KBI Bruno Kiesel erinnerte die Feuerwehranwärter daran, dass sie die Zukunft der Feuerwehr sind und dankte ihnen für ihr bisheriges Engagement.

Zum Abschluss dieses erfolgreichen Tages, waren alle Jugendlichen zum gemeinsamen Pizzaessen eingeladen.

Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern!

 

 

Achtung, Achtung!

Wir suchen wieder Leute für unsere Jugendfeuerwehr!!!

Am Samstag, den 12.11.2011 laden wir alle interessierten Jugendlichen zwischen 12 und 14 Jahren um 14.00 Uhr ins Feuerwehrhaus ein.

Wenn ihr auf Spaß und Spannung steht und lernen wollt Menschen zu helfen, dann schaut bei uns vorbei.

Wir freuen uns schon auf euch!

 

„Leitstelle Würzburg von Florian Kürnach, kommen!“

Besuch bei der Berufsfeuerwehr Würzburg

Am 15.10.2011 fand endlich der langersehnte Ausflug der Jugendfeuerwehr Kürnach zur Berufsfeuerwehr Würzburg statt. Abfahrt war pünktlich um 10.00 Uhr. Trotz der frühen Stunde waren alle Teilnehmer bester Laune. Mit großer Vorfreude kam die Gruppe aus Kürnach in Würzburg an.

Nach der Begrüßung durch Thorsten Müller-Janson, begann die Führung durch das Feuerwehrhaus in der Hofstallstraße. Gleich nach der interessanten Einführung, kam man zur Fahrzeughalle mit den zahlreichen Fahrzeugen und Ausrüstungsgegenständen. Bereits daran zeigte sich, wie vielfältig die Aufgaben einer Berufsfeuerwehr sind.

Jedes Fahrzeug wurde genau unter die Lupe genommen, alle hörten interessiert den Erläuterungen zu. Auch die Boote und Abrollcontainer wurden begeistert erkundet.

Danach besichtigte man die verschiedenen Werkstätten, die bei jeder Berufsfeuerwehr zu finden sind, wie die Atemschutz- und Autowerkstatt.

Im Keller schließlich entdeckte man Atemschutzstrecke und Bunker. Die bedrohliche Enge vermittelte einen nachhaltigen Eindruck, welchen Anforderungen die Feuerwehrleute im Einsatz ausgesetzt sind. Alle waren  froh, hinterher wieder ans Tageslicht zu kommen.

Auch die integrierte Leitstelle wurde genau unter die Lupe genommen. Aufmerksam folgte man alle den Ausführungen. Es wurde dabei eindrucksvoll klar gemacht, dass der Erfolg von Einsätzen entscheidend von Koordination und effektiver Kommunikation bestimmt wird.

Nach einer Runde durch die Aufenthaltsräume und dem obligatorischen Gruppenfoto endete diese interessante und lehrreiche Führung, die allen viel Spaß gemacht hat.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 Weiter > Ende >>

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL