Seitenaufrufe

Heute155
Gesamt358693

Ehrungen beim Neujahresempfang der Gemeinde Kürnach im Seniorenzentrum

Etwas ganz besonderes war der traditionelle Neujahresempfang der Gemeinde Kürnach im Jahr 2012. Denn dieser fand im neueröffneten Seniorenzentrum Kürnach statt. Dazu konnte Bürgermeister Thomas Ebert wieder zahlreiche Bürgerinnen und Bürger begrüßen.

Neben dem ebenfalls traditionellen Jahresrückblick durfte der Bürgermeister zahlreiche Persönlichkeiten der Gemeinde ehren. Dorffestkomitee, Musiker des JBO und den Dirigenten des JBO wurde der Dank für die Leistungen der vergangenen Jahr ausgesprochen.

Im Anschluss daran wurden die Blutspender geehrt. Bürgermeister, seine Stellvertreterin und die Bereitschaftsleitung des Bayerischen Roten Kreuzes überreichten den Blutspendern ihre Ehrungen. Mit dabei war unser Feuerwehrkamerad Hubert Schrauth für seine 50. Spende. Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank für seinen Einsatz.

2010 riefen wir zur Stammzellenspende für unseren Kameraden Edgar Heinrich auf. Leider verstarb Edgar, bevor die Spenden typisiert und ausgewertet werden konnten. Doch konnte durch diese Aktion zwei anderen Betroffenen geholfen werden. Zwei Kürnacher Mitbürger und Feuerwehrleute habe aufgrund der Eignung die Aufforderung bekommen, "Stammzellen" zu spenden. Andreas Krieger und Benedikt Öchsner sind dieser Aufforderung gefolgt. Hierfür dankt die Gemeinde Kürnach und auch die Feuerwehr - auch im Gedenken an unseren Kamerade Edgar Heinrich.

"Helfer vor Ort - First Responder - Wie schaffe ich es, die Zeit zwischen Eintreten eines Notfalles und der ersten medizinische Versorgung zu verkürzen? Diese Frage stellten sich im Jahr 2001 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr und des Roten Kreuzes in Kürnach. Überall in Bayern wurde diese Frage gestellt und ähnlich beantwortet - wir benötigen eine Truppe ehrenamtlicher Frauen und Männer, die als Helfer vor Ort - sog. First Responder - schlagkräftig und schnell bis zum eintreffen des Rettungsdienstes bei Notfällen helfen. In Kürnach erklärten sich sofort Feuerwehrfrauen und - männer und Mitglieder des Roten Kreuzes bereit, sich an den Lehrgängen zu beteiligen und in Kürnach Dienst zu tun.

Der Gemeinderat der Gemeinde Kürnach bedankt sich bei den Helfern vor Ort aus Kürnach für den selbstlosen Einsatz um die Menschen in Not in Kürnach und spricht Dank und Anerkennung aus."

Anschließend durften wir von Bürgermeister Thomas Ebert ein kleines Geschenk in Empfang nehmen.

Die Feuerwehr und das Rote Kreuz in Kürnach möchten den Dank an die Gemeinde und den Gemeinderat zurück geben. Die Unterstützung sowohl in finanzieller als auch ideeller Hinsicht macht Mut und gibt Motivation diesen Dienst in der gegebenen Weise zu verrichten.

(Auszüge dieses Textes sind dem Mitteilungsblatt der Gemeinde Kürnach, Ausgabe Februar 2012, entnommen)